Leistungen unserer Mitglieder

Turniererfolg für Leah Bacher in Reutlingen

 

In sehr guter Verfassung zeigte sich Leah Bacher bei den Markwasen Indoor Open in Reutlingen am vergangenen Wochenende. Mit dem Sieg in der Konkurrenz der Juniorinnen 18 krönte die Langenenslinger Nachwuchsspielerin ihre starke Saisonleistung.

 

Nach klaren Siegen in den ersten beiden Runden wartete im Halbfinale die an Nummer eins gesetzte Kathleen Eitel vom TC BW Villingen. Als ungesetzte Spielerin galt Leah Bacher als Außenseiterin, bezwang aber ihre Gegnerin überraschend mühelos. Im Endspiel hatte dann auch Maria Gianfriddo von der TG Ebingen wenig Chancen und musste sich mit 1:6, 2:6 den harten Schlägen ihrer Gegnerin beugen. Nach ihrem Sieg in Metzingen und anderen guten Platzierungen war dies der zweite Titel innerhalb weniger Wochen für Leah Bacher.

 

„Ich mag das Spiel in der Halle“, meinte sie anschließend. „Die Plätze sind meistens deutlich schneller als im Freien und das kommt meiner Spielweise entgegen. Harte oder stark angeschnittene Aufschläge zeigen mehr Wirkung und die Ballwechsel sind kürzer“.

 

Klare Zielsetzung der Nachwuchsspielerin ist eine weitere Leistungssteigerung im kommenden Jahr. Dafür schlägt sie dann bei den Juniorinnen des TV Reutlingen in der Verbandsliga auf und verstärkt das Oberligateam der Damen im gleichen Club.  [07Dez14]

Leah Bacher

Leah Bacher holt Pokal in Metzingen

Mit einer konzentrierten Leistung gewann Leah Bacher bei den Metzinger Open die Konkurrenz der Juniorinnen bis 16 Jahre. Als ungesetzte Spielerin holte sie sich überraschend den Titel. Gleich das erste Matsch wurde zum Prüfstein: Die an Position 3 gesetzte Gegnerin gewann den ersten Satz, musste sich aber dann dem druckvollen und schnellen Spiel von Leah Bacher geschlagen geben. Nach einem weiteren klaren Sieg wartete dann im Finale die Nummer 1 des Turniers. Diese wurde zunächst ihrer Favoritenrolle gerecht. Doch die Langenenslinger Nachwuchsspielerin behielt die Ruhe, drehte den 1:4 Rückstand um und holte sich letztlich souverän mit 6:4 und 6:2 den Titel. Erfreulich auch: Mit den Langenenslinger Damen schaffte Leah Bacher nach einer starken Teamleistung den Verbleib in der Bezirksliga. [07Aug14]

Leah Bacher bei Tuttlinger Stadtmeisterschaften erfolgreich

 

In bester Verfassung zeigte sich Leah Bacher bei den offenen Stadtmeisterschaften in Tuttlingen. Mit dem Sieg in der Konkurrenz der Damen A krönte die Langenenslinger Nachwuchsspielerin ihre starke Saisonleistung.

 

Als jüngste Teilnehmerin zeigte die Vierzehnjährige schnell, dass sie einiges bewegen wollte. Mit ihrem energiegeladenen Spiel setzte sie die teils deutlich besser eingestuften Gegnerinnen unter Druck und punktete immer wieder mit ihrer Vorhand. Im Finale gegen eine etablierte Oberligaspielerin steigerte sie sich noch einmal und gewann in einem wahren Nervenkrimi mit 10:8 im entscheidenden Matchtiebreak.

 

Leah Bacher nach ihrem Erfolg

Erfreuliche Erfolge waren Leah Bacher schon im Sommer in zwei Mannschaften gelungen: Mit den Langenenslinger Damen gelang nach einer starken Teamleistung die zweite Meisterschaft in Folge und damit der Sprung in die Bezirksliga. Als Erstplazierte der Staffelliga im Bezirk 8 mit der Bad Saulgauer Mädchenmannschaft ging es sogar um die Krone im Württembergischen Tennisbund. Nach einem Sieg gegen Metzingen war erst im Halbfinale gegen die späteren Meisterinnen aus Stuttgart – Geroksruhe Endstation.